Reise blog von Travellerspoint

Viaje de Via Australis

Ushuaia - Murray Channel - Kap Hoorn - Bahia Wulaia - Beagle Channel - Cockburn Channel - Glaciar Piloto - Glaciar Nena - Glaciar Günther Plüschow - Magellan Strait - Isla Magdalena - Punta Arenas

IMG_2014.jpg

Als vereinte Henzi-Familie stachen wir an Bord der Via Australis von Ushuaia aus in die raue See Patagoniens. Dabei handelt es sich um ein für ungefähr 120 Passagiere konzipiertes Schiff welches von Ushuaia nach Punta Arenas und zurück pendelt. Glücklicherweise war es nicht voll und wir hatten ein wenig mehr Platz in den sowieso grosszügigen Räumlichkeiten. Es gab tatsächlich eine all-inclusive-Bar und auch einen Bingoabend (wir verzichteten). Gutes Essen, viele Vorträge und interessante Exkursionen waren sehr dicht gestreut, so dass fast keine frei verfügbare Zeit mehr blieb. Trotzdem war die luxuriöse Reise nach fast 5 Monaten in Hostales eine wahre und sehr entspannende Wohltat.

IMG_1985.jpgIMG_1998.jpgIMG_2031.jpgP1050828.jpg90_P1050829.jpg

Am ersten Tag besichtigten wir Kap Hoorn wo merkwürdigerweise bis auf Regen relativ gutes Wetter herrschte (die tollen orangen Schwimmwesten waren natürlich trotzdem Pflicht). Nachmittags stand eine kleine Wanderung auf dem Programm durch einen leider, vom dem aus Versehen eingeführten Biber, deutlich mitgenommenen Wald. Dafür bekamen wir den Biber dann auch zu Gesicht.

DSCN1842.jpgIMG_2050.jpgIMG_2075.jpg270_IMG_2013.jpgIMG_2052.jpgIMG_1981.jpgP1050714.jpg

Am nächtsten Tag waren wir nur per Schlauchboot unterwegs um zwei Gletscher anzuschauen. Der eine, der Piloto Gletscher, ein sehr blaues Exemplar endet direkt im Meer und setzt immer mal wieder kleinere oder grösser Eisstücke darin ab. Auf der Fahrt dahin hatten wir für patagonische Verhältnisse sehr gutes Wetter und passierten die grossen Wellen des offenen Pazifiks.

P1050753.jpgP1050780.jpgIMG_2111.jpgP1050766.jpgP1050813.jpgIMG_2132.jpg

Frühmorgens standen wir auf um die einzige Kolonie von Magellanpinguinen in der Magellanstrasse zu besuchen. Ca. 2000 Pinguine leben dort auf der Magdalena-Insel. Der Besuch des Leuchturmes der Insel wurde kurzerhand abgesagt wegen schlechten Wetters, was wir anfangs nicht nachvollziehen konnten. Wieder auf dem Schiff machte sich der Wind dann aber bemerkbar. Das Schiff stand mituner wegen dem bis 120km/h schnellen Windes ziemlich schräg und wir mussten warten bis er wieder abflaute um in den Hafen von Punta Arenas einzulaufen.

IMG_2193.jpgP1050845.jpg90_P1050841.jpg

Eingestellt von anico 15:28 Archiviert in Chile

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint